Archive

Demnächst

Accomplices_Performance_Flyer_DIN lang_front

PerformerInnen von seite.30 performen bei den Accomplices im Hole Of Fame.
In Plot II der Ausstellungsreihe Accomplices setzen sich die KomlizInnen mit Performance Art auseinander. 
KomplizInnen kommen in unterschiedlichen Konstellationen für einen Tag im Hole of Fame zusammen. Menschen aus Bildender Kunst, Theater, Kunstpädagogik, Tanz, Musik. Die Mission lautet: Ein gemeinsames Ereignis schaffen, das am Abend zur Aufführung kommt. Das Gemeinsame wird eine Verflechtung der einzelnen Instrumente, Interessen, Wurzeln. Gegenseitig geben wir uns während des performativen Experimentierens Impulse, um neue Möglichkeiten in der Performance zu erkunden. Improvisation ist unser Motor, Komplizenschaft unser Forschungsfeld und unser Arbeitsmodus. Was entsteht durch die Ereignisse und unsere Handlungen? Der Raum, in dem wir performen, verändert sich, trägt die Spuren der Aufführungen. Das Kamera-Auge verfolgt unsere Bewegungen. Die Produkte unserer Handlungen formen eine Ausstellung, die für drei weitere Wochen zu sehen sein wird.
Als Teaser findet ihr hier Videos einer ersten Probe-Session mit Thomas Bratzke, Benjamin Hermsdorf & Antje Dudek.
 
Text: Antje Dudek | Foto: Benjamin Hermsdorf
Advertisements

P.A.S. #44, Performance Art Studies with BBB Johannes Deimling

:::starting for an adventure:::

seite.30 is traveling to Poznan, Poland, for an intensive workshop with performance artist and educator, BBB Johannes Deimling. We are looking forward to this unique possibility to work, live, perform together for five consecutive days, and especially to Johannes’ ideas and his program.

PAS #44

A public performance is planned for Sunday, December 13, in Poznan-based Galeria Raczej. Details to follow…

Galeria Raczej

seite.30_PAS#44L

image

Am 14.08.14 arbeiten 7 Performerinnen der Gruppe seite.30 über die Dauer von 24 Stunden zum Prinzip Black Market. Zum Verweilen und Miterleben laden herzlich ein:

Lisa-Marie Richter
Marie-Luise Lange
Luisa Franke
Annelie Möller
Eva Wohlfarth
Mandy Schwarz                                                                                                                                                                                                             
Antje Dudek

“The performances of BMI are exercises in derision and concentration, sacralisation and effacement. The performers try to take life seriously yet demonstrating that is worth very little, that it is held by a gesture, that is played in a moment. It is hard to describe that gesture, to say what it should look like, yet we recognize it as soon as we see it. We are familiar with metaphysics more that we want to admit and that is why we can recognize the fundamental moments of existence without even knowing what it’s about – in an epoch where the acceptance of performance as an artistic practice is not yet in the dictionaries. That is the work of BMI: create fundamental moments. And it is our job to find out why and how.”

Michael LaChance über Black Market International: 15 principles of Black Market International: http://www.performance-art-research.de/performance_en.php?type=bmi

10498451_735489243181678_7222354733751294948_o
In der nächsten Woche bespielen wir zusammen mit ehemaligen Studierenden der Kunstpädagogik an der TU Dresden, das HOLE OF FAME in der Königsbrücker Straße 39 mit verschiedenen Performances. Seid dazu herzlich eingeladen!

Re: re: 10 Stunden

Mittwoch, 23.07.2014 // 14-24 Uhr // Marie-Luise Lange und Kristin Klein

1 Tisch, 2 Stühle, 10 Stunden. Zwei Personen sitzen einander gegenüber und sehen sich unverwandt an: Nach einem 7-stündigen Re-enactment der Performance The Artist is Present von Marina Abramović im Dresdner Kultusministerium (2012) werden Marie-Luise Lange und Kristin Klein am 24.7. nun im Hole of Fame Platz nehmen und sich für die Dauer von 10 Stunden in die Augen sehen. – Es ist ein anachronistisch anmutendes Unternehmen, das Sich-Zeit-nehmen, die völlige Konzentration auf den einen, andauernden Moment. Mit dieser Performance unterlaufen die beiden gewohnte Wahrnehmungsmuster und setzten sich aus – dem anderen genauso wie der eigenen Befindlichkeit. Interessierte Zuschauer/-innen sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und zu verweilen.

knock knock

Freitag, 25.07.2014, 19 Uhr – Samstag, 26.07., 4 Uhr // Katrin Schleifring und Antje Dudek

Limbo tanzen, Haare kämmen, so viele Erbsen wir möglich in den Mund stopfen… Wir verbringen den Abend und die Nacht im Schaufenster des abgeschlossenen Galerieraums. Jeder Passant und Besucher kann auf einem „Jeopardy“-Spielfeld ein zunächst verdecktes Aktionsfeld bestimmen und sich überraschen lassen, welche Handlung wir im Schaufenster vollführen.

Urban Stories

Samstag, 26.7.2014 // 12 – 20 Uhr // Fanka Daneck, Marie-Luise Lange, Theresa Bennert, Kristin Klein

Dresdner Bürger/-innen erzählen ihre eigentümlichsten Geschichten und wir schreiben sie auf. Die meisten Menschen, die tagtäglich eilig oder gemütlich bummelnd durch die Strassen der Neustadt streifen, kennen wir nicht. Wir sehen sie und wissen, dass jeder von ihnen eine persönliche Geschichte besitzt und ganz individuelle Abenteuer und Erlebnisse mit sich herum trägt, aber wir kennen diese Geschichten nicht. Deshalb möchten wir am 26.7. 2014 von 12 – 20h die Passanten der Königsbrücker um einen Augenblick Zeit bitten, um mit uns ins Gespräch zu kommen. Bei einer gemütlichen Tasse Kaffee möchten wir gern die merkwürdigsten Geschichten aus dem Leben unseres Gegenübers erfahren.

Alle Dresdner aber auch Touristen sind herzlich dazu eingeladen, uns besondere Geschehnisse aus ihrem Leben zu erzählen. Auf guten alten Schreibmaschinen getippt, wollen wir diese Geschichten sammeln, um sie später in einem performativen Ereignis (wenn gewünscht anonym oder mit Namen) der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

und bloggen wieder!

Nach einer etwas längeren Schweigepause sind wir wieder online und wollen euch weiterhin über unsere Performance-Gruppe auf dem Laufenden halten. Auch wenn wir hier nichts veröffentlicht haben, sind wir das letzte Jahr nicht untätig geblieben: Wir haben neue Mitglieder gefunden und viele kleine Übungen und Performances gemacht. Außerdem haben wir einen zwölfstündigen Black Market im Königspavillon und Interventionen beim Performance-Symposium in Siebeneichen durchgeführt.

Diesen Sommer stehen einige größere Projekte an: So wollen wir bei der Museumsnacht intervenieren und vom 24. bis zum 26. Juli das Hole of Fame bespielen, ehe wir am 14. August endlich den von uns schon lange geplanten 24 Stunden Black Market realisieren. Bevor es soweit ist, wollen wir an dieser Stelle ein paar Eindrücke vom unserem letzten Treffen teilen.


1DSC_04021DSC_04301DSC_05011DSC_04561DSC_04861DSC_05401DSC_0590

Scherben sammelnd, Hüte aufsetzend, Wunderkerzen anzündend, Gurken erhängend, Klopapier pressend, Federn einatmend, nichts mehr ertragend, Steine aussähend und aus Gießkannen schauend,

Seite 30.

Autorin: Lisa-Marie Richter
Fotos: Antje Dudek und Lisa-Marie Richter